Antifa antwortet: Erfolgreiche Sponti in Vohwinkel

Als Reaktion auf die heutige Präsens ( http://de.indymedia.org/2011/01/298411.shtml) von Nazis aus verschiedenen Städten in Wuppertal-Elberfeld (Innenstadt) und Wuppertal-Vohwinkel gab es am Abend des 22.01.2011 eine antifaschistische Demonstration mit ca. 100 Teilnehmenden.
Nachdem am Nachmittag Nazis Antifas angegriffen haben, als Hooligan-Mob durch die Einkaufszone zogen und später eine spontan angemeldete Demonstration in Wuppertal-Vohwinkel veranstalteten, machten sich ca. 100 Personen gegen 21.30 auf den Weg nach Wuppertal-Vohwinkel. Mit einer spontanen Demonstration sollte in Vohwinkel über die Aktivitäten der Nazis zu informiert werden, für die Gegenaktivitäten zum geplanten Nazi-Aufmarsch mobilisiert werden und den Nazis gezeogt werden, dass weder Wuppertal noch Vohwinkel „ihre Stadt“ ist, wie sie auf Aufklebern behaupten.
Lautstark und entschlossen ging die Demonstration 40 Minuten quer durch Vohwinkel und über die örtliche Hauptstraße. Die Demonstration ging zu Beginn an der Kneipe „Bierbrunnen“ die vorbei, in der sich regelmäßig die örtlichen Nazis treffen. Im weiteren Verlauf ging die Route noch an der Wohnung von dem örtlichen Nazi Mike Dasberg (Haesselerstr. 69) vorbei und in einem kurzen Beitrag wurde auf diesen hingewiesen.
Die Polizei traf nach ca. 10 Minuten ein und beschränkte sich darauf den Verkehr zu regeln, womit sie allerdings schon absolut überfordert waren.
Die Nazis ließen sich trotz ihres Auftritts am Nachmittag nicht blicken.
Am Rande der Demonstration wurden Flugblätter verteilt (siehe unten) und die Bevölkerung per Megafondurchsagen informiert.


1 Antwort auf „Antifa antwortet: Erfolgreiche Sponti in Vohwinkel“


  1. 1 Böse 27. Januar 2011 um 21:32 Uhr

    Präsenz, nicht Präsens. :P

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.